Bausparvertrag: China wird für die Schwäbisch Hall immer beliebter

Autobahn, Gartenzwerge und Bausparen – all das assoziiert man mit Deutschland. Doch bei letzterem ist dies nicht mehr ganz korrekt. Der Bausparvertrag wird auch in anderen Teilen der Welt immer beliebter und zwar auch an weit entfernten Orten, an denen man es nicht vermutet hätte. So haben auch die Chinesen das Bausparen für sich entdeckt. Zuletzt hatte die Schwäbisch Hall verkündet, das Geschäft in den kommenden Jahren massiv auszuweiten.

Sino-German Bausparkasse seit einigen Jahren aktiv

Traditionelle chinesische GebäudeDie Schwäbisch Hall gehört hierzulande zu einer der bekanntesten Bausparkassen. Es verwundert nicht, dass das Baden-Württemberger Traditionsunternehmen die Fühler auch ins Ausland ausstreckt. So hat der Bausparanbieter schon seit den Neunzigern Niederlassungen und Beteiligungen in Osteuropa, beispielsweise in der Slowakei. Schon 2004 kündigte das Unternehmen eine Expansion nach China an. Heute hat die sogenannte Sino-German Bausparkasse ein Joint Venture mit der China Construction Bank Corporation und konzentriert sich auf die Einzugsgebiete Tianjin und Chongqing mit insgesamt über 40 Millionen Einwohnern. Bis 2018 sollen zwei weitere Regionen dazukommen, um noch mehr Bausparverträge an den Mann oder die Frau zu bringen. Derzeit existieren nur knapp eine Viertelmillion abgeschlossene Verträge.

Nachfrage nach Bausparvertrag steigt auch im Ausland

Bausparkassen ist es dank einer Gesetzesänderung im deutschen Bauspargesetz von 1991 möglich, auch im Ausland ihre Produkte anzubieten. Voraussetzung ist lediglich, dass ein Bausparkassengesetz wie in Deutschland existiert, welches die Rahmenbedingungen für den Bausparvertrag festlegt. Nur so kann gewährleistet werden, dass alle rechtlichen Vorgaben eingehalten werden. Noch ist das Bausparen im Ausland, auch in China, noch ein Nischenprodukt. Dies verwundert nicht, wird das lange Ansparen doch hauptsächlich dem deutschen Bankkunden zugeschrieben. Nicht in jedem Land funktioniert das Modell gleichermaßen, vor allem dort, wo Immobilien in erster Linie mit Krediten finanziert werden. Dennoch kann der Bausparvertrag auch im Ausland eine gute Alternative zum Sofortkredit sein, da das Bausparprinzip dem Kunden ermöglicht, frühzeitig aktiv zu werden und über Jahre hinweg Sicherheiten aufzubauen.

Hat der Bausparvertrag in China eine Zukunft?

In China sind die Immobilienpreise in den letzten Monaten immer weiter angestiegen, die Nachfrage ist hoch. Der Staat wirkt dem Boom durch strengere Regulierungen entgegen, sei es durch komplette Aussetzung von Immobilienverkäufen oder eine Erhöhung der Anzahlung. Dennoch steigen die Immobilienpreise rasant an. Das deutsche Modell der Bausparkasse könnte daher dazu beitragen, die Entwicklung zu entschleunigen: Wer einen Bausparvertrag abschließt, muss zunächst erst einmal warten und Geld einzahlen, bevor er irgendwann das Darlehen ausbezahlen lassen kann. Daher könnte die Schwäbisch Hall durch ihren Vorstoß auf dem chinesischen Markt zur Entlastung der Situation beitragen. Ob das Modell Bausparvertrag in China sich jedoch ähnlicher Beliebtheit erfreuen wird, wie es hierzulande der Fall ist, muss die Zeit zeigen.

« zurück zur Übersicht

Angebote vergleichen

Vergleich-Icon

Bausparvertrag Vergleich »

Bauspar-Testsieger

Testsieger-Icon

Schwäbisch Hall-Infos »

Bausparkassen

Bausparkassen-Icon

Bausparkassen »