Geldanlage: Bausparvertrag, Tagesgeld, Festgeld oder Aktien?

  

Die anhaltende Phase der Niedrigzinsen bringt immer mehr Sparer dazu, ihre Geldanlagen zu überdenken. Zuverlässig sichere und vielversprechende Sparanlagen wie der Bausparvertrag bringen meist nicht mehr die ehemals attraktive Rendite. Wer sparen möchte, mag sich deshalb vielleicht fragen: „Lohnt sich ein Bausparvertrag noch als Geldanlage?“ Ist man auf der Suche nach einer Anlage- beziehungsweise Investitionsmöglichkeit, ist es in jedem Fall sinnvoll, sich über verschiedene Optionen zu informieren. Je nach individuellen Wünschen und Ansprüchen kann sich ein anderes Anlageprodukt mehr lohnen.


Tagesgeld: Kurzfristige und sichere Anlage

Tagesgeld ist eine eher klassische Kapitalanlagemöglichkeit, die für Anleger mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis, aber auch dem Wunsch nach Flexibilität geeignet ist. Wer sich etwas Zeit nimmt und verschiedene Angebote vergleicht, hat Chancen, ein vergleichsweise überdurchschnittlich verzinstes Produkt zu finden. Man sollte jedoch beachten, dass die angebotenen Zinsen dabei häufig variabel sind, also ständig an das aktuelle Zinsniveau angepasst werden können.

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Anlagebetrag: 10000 € / Anlagedauer: 3 Monate
Consorsbank - Tagesgeld
1,00 %
Rendite
  • 25,00 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift ¼-jährlich
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 120,00 Mio € abgesichert
3.69
Alpha Bank Romania - Tagesgeld
0,77 %
Rendite
  • 19,25 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift jährlich
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
Hoist Finance - Tagesgeld
0,60 %
Rendite
  • 15,00 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift jährlich
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
Oney Bank - Tagesgeld/Flexgeld24
0,55 %
Rendite
  • 13,75 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift halbmonatlich
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
TF Bank - Tagesgeld
0,55 %
Rendite
  • 13,75 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift jährlich
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 24.09.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Festgeld: Kapital langfristig anlegen

Sparer, die über eine bestimmte Summe verfügen, auf diese aber nicht in absehbarer Zeit zugreifen müssen, können einen genaueren Blick auf Festgeldangebote werfen. Je länger man auf das Anlagevermögen verzichten kann, desto höher sind meist die angebotenen Zinsen. Da das Geld für einen bestimmten Zeitraum fest angelegt ist, ist die Grundverzinsung von Festgeld meist höher als bei Tagesgeld.

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Anlagebetrag: 20000 € / Anlagedauer: 12 Monate
Bulgarian American Credit Bank - Festgeld
1,26 %
Zinssatz
  • 252,00 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
Novo Banco - Festgeld
1,25 %
Zinssatz
  • 250,00 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
Banco Portugues de Gestao - Flexgeld
1,20 %
Zinssatz
  • 240,00 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
Haitong Bank - Festgeld
1,20 %
Zinssatz
  • 240,00 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
Alpha Bank Romania - Festgeld
1,20 %
Zinssatz
  • 240,00 € Zinsertrag
  • Zinsgutschrift
  • 100 % Einlagensicherung
  • bis zu 100.000 € abgesichert
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 24.09.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Aktien: Hohe Renditechance, höheres Risiko

Wertpapieren wie Aktien stehen viele Deutsche nach wie vor eher kritisch gegenüber. Zu unübersichtlich, kompliziert und risikobehaftet wirkt der Bereich auf den ersten Blick. Wer sich jedoch etwas einarbeitet, merkt schnell, dass der Handel mit Aktien durchaus lohnenswert sein kann und immer wieder mit weit attraktiveren Renditen punkten kann als klassische Geldanlagen. Das vergleichsweise hohe Risiko lässt sich durch eine langfristige Anlage und eine breite Streuung meist minimieren. Wer den Schritt wagen und erstmals mit Aktien handeln möchte, sollte sich zunächst genau informieren und sich dann um ein passendes Depot kümmern, das zu den persönlichen Zielen passt.

Ordervolumen
Euro
Order pro Jahr
Order
Anteil Order über Internet
Durchschnittl. Depotvolumen
Euro
Ordervolumen: 1000 € / Order pro Jahr: 12 Order
Depot - Depot
0,00 €
Kosten Depot p.a.
2,08 €
Kosten pro Order
24,96 €
Kosten Gesamt
Livekonto - Livekonto
0,00 €
Kosten Depot p.a.
4,00 €
Kosten pro Order
48,00 €
Kosten Gesamt
Depot - Depot
0,00 €
Kosten Depot p.a.
5,69 €
Kosten pro Order
68,28 €
Kosten Gesamt
4.16
Depot - Depot
0,00 €
Kosten Depot p.a.
5,80 €
Kosten pro Order
69,60 €
Kosten Gesamt
4.52
Festpreis-Depot - Festpreis-Depot
0,00 €
Kosten Depot p.a.
6,50 €
Kosten pro Order
78,00 €
Kosten Gesamt
4.41
* Kosten pro Jahr, berechnet auf Basis der aktuellen Konditionen vom 24.09.2017. Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Bausparvertrag: Geldanlage für’s Eigenheim

Der Bausparvertrag war lange eine beliebte, sichere und vor allem renditeversprechende Geldanlage. Doch der aktuell rekordverdächtig niedrige Zins hat natürlich auch Auswirkungen auf die Guthabenzinsen beim Bausparvertrag. Diese fallen längst nicht mehr so attraktiv aus wie noch vor einigen Jahren. Besitzer von Altverträgen, die meist noch deutlich höher verzinst sind, können sich deshalb freuen.

Kleine Familie im Garten ihres Eigenheims

Zum momentanen Zeitpunkt finden Sparer meist Bausparverträge, deren aktuelle Rendite sich aus einem geringen Grundzins und einem Zinsbonus bei Darlehensverzicht am Ende der Laufzeit zusammensetzen. Dies lohnt sich jedoch nur, wenn man auch wirklich die gesamte Laufzeit abwartet. Wer früher als geplant auf das Guthaben zugreifen will, muss auf den Bonus verzichten. Aus diesem Grund kann es für manche Sparer sinnvoller sein, sich zu fragen, ob es für sie nicht lohnenswertere Alternativen für reine Geldanlagen gibt.

Geld sparen mit Bausparvertrag, Zinsen für günstigen Kredit sichern

Wer allerdings plant, sich in der Zukunft den Wunsch vom eigenen Zuhause zu erfüllen, es aber nicht allzu eilig mit dem Bau oder Kauf des Eigenheims hat, kann vom Abschluss eines Bausparvertrages profitieren. Während der Ansparphase kann so Eigenkapital für das Traumhaus aufgebaut werden. Zusätzlich kann man sich auch die aktuell günstigen Zinsen für einen späteren Baukredit sichern. Niedrige Darlehenszinsen sollten beim Bausparvertrag also ganz besonders im Fokus stehen. Doch auch weitere Rahmenbedingungen wie die Bausparsumme oder die Abschlussgebühr sollte man nicht außer Acht lassen, um sicherzustellen, dass sich der ausgewählte Bausparvertrag auch langfristig lohnt.

Staatliche Förderungen nutzen

Einen weiteren Vorteil des Bausparens kann man genießen, indem man von den staatlichen Förderungen Gebrauch macht. Wer alle Voraussetzungen erfüllt, kann zum einen die Wohnungsbauprämie beantragen. Zum anderen besteht die Möglichkeit, die Arbeitnehmersparzulage zu erhalten, sofern der Arbeitgeber den Vermögensaufbau mit vermögenswirksamen Leistungen unterstützt.